Forschungsergebnisse

m.core: Spendengewohnheiten der ÖsterreicherInnen

Spendengewohnheiten der ÖsterreicherInnen

Im Dezember 2022 wurden 333 ÖsterreicherInnen im Auftrag des monatlichen Im Fokus Reports für m.core/WU Wien befragt. Das Thema dieser Umfrage waren die Spendengewohnheiten der ÖsterreicherInnen. Wie oft spenden die Befragten? Wie hoch sind die durchschnittlichen Spendensummen und wie ist die Erwartungshaltung der ÖsterreicherInnen in Bezug auf Spenden? All dies steht im neuen Im Fokus Report der m.core/WU Wien.

Die 333 Teilnehmer*innen (50,2% weiblich, 49,8% männlich, 0% divers) haben die Umfrage sorgfältig beantwortet. Das durchschnittliche Alter der Befragten betrug 42,4 Jahre (Standardabweichung 13,9).

Nach der Frage, wann das letzte Mal gespendet wurde, gaben 10% an, dass sie noch nie Geld gespendet haben, 19% haben 2022 gar nicht gespendet und 71% gaben an im Jahr 2022 schon gespendet zu haben. Die durchschnittliche Spendensumme liegt bei 139€, wobei es einen geringfügig signifikanten Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt: der Durchschnittswert bei den männlichen Teilnehmern liegt bei 160€ – bei den Frauen sind es 118€. Keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern gab es bei der Frage nach der Häufigkeit der Spenden: Im Durschnitt spenden die Befragten 9 Mal im Jahr. Außerdem stimmten 70% der TeilnehmerInnen zumindest etwas zu, dass Spenden sehr wichtig sei. Zur Frage nach der Erwartungshaltung der ÖsterreicherInnen in Bezug auf das Spenden, ergab die Umfrage, dass ein überwiegender Teil der Befragten nicht denken, dass Spenden die Norm ist und es von den Menschen erwartet wird. Mehr Details finden Sie im vollständigen Report.

 

veröffentlicht: 20.01.2023

Engagement für unsere Branche

Wir sind Mitglied von